Über unseren Fruchtsaft

Wie wir über Fruchtsaft denken

Der Verbraucher sitzt heute zwischen den Stühlen. Einerseits ist es meist nicht mehr möglich selbst beim Erzeuger einzukaufen, andererseits ist durch die Medien bekannt, welch schlechten Gehalt viele Lebensmittel aus dem Supermarkt haben. Durch die vielen Skandale ist man zusätzlich verunsichert. Die Folge ist ein schwindendes Vertrauen in die Produkte, die man in den Regalen findet.

Wir, die Familie Schwab, möchten uns Ihr Vertrauen wieder erarbeiten. Wir verstehen uns als Kelterei, die ihre Kunden mit vertrauenswürdigen Produkten versorgt. Sie sollen sich darauf verlassen können, dass Schwab Fruchtsäfte richtig gut schmecken und natürlich (ohne künstliche Zusätze) hergestellt sind.

1. Beschaffung
„So nah wie möglich, so weit wie nötig” ist der Leitsatz unserer Beschaffungsstrategie. Im Klartext heißt das, dass wir dort, wo wir auf heimisches Obst zurückgreifen können, immer dieses Obst bevorzugen. Nach langjährigen Rodungen werden erstmals wieder Bäume gepflanzt. Diese neuen „Obstbauern“ sind für uns und unsere Heimat von großer Bedeutung. Interessant ist natürlich auch der zweite Teilsatz unseres Mottos („... so weit wie nötig”). Wenn in unserer Heimat bestimmte Früchte nicht verfügbar sind (z.B. Orangen, Grapefruit etc.) haben wir uns auf die Fahnen geschrieben nicht irgendwelche Früchte zu beschaffen, sondern ebenso die strengsten Qualitätsmaßstäbe anzulegen.

2. Verarbeitung
Jeder weiß heute wie wichtig Vitamine und Mineralstoffe für unsere Ernährung sind. Die Natur hat den Früchten diese Nährstoffe gegeben. Das wichtigste bei der Verarbeitung der Früchte zu Schwab-Fruchtsäften ist nun, dass diese erhalten bleiben. Wir gehen daher so behutsam wie möglich bei der Verarbeitung vor:
  • Handwerkliche Methoden gehen bei der Verarbeitung vor Industrieverfahren, da diese meist nicht sorgfältig genug sind.

  • Jeder Apfel und jede Birne wird unmittelbar vor dem Pressvorgang nochmals handverlesen

  • Die Verarbeitung nach handwerklichen Methoden heißt natürlich nicht, dass wir moderne Technik ablehnen. Im Gegenteil, heute weiß man sehr viel mehr über den Erhalt von Vitaminen in Getränken als früher. Durch große Investitionen in den vergangenen Jahren haben wir den technischen Stand so verbessert, dass wir dieses Wissen nun optimal verwenden können.

3. Vertrieb
Der Vertrieb unserer Fruchtsäfte erfolgt ausschließlich regional, in umweltfreundlichen Mehrweggebinden. Daran wollen wir auch in Zukunft festhalten, da es das Beste für die Umwelt in unserer Region ist. Vertriebspartner sind die regionalen Fachhändler. So werden Arbeitsplätze und Unternehmen gesichert.

Wichtiger als diese drei Punkte ist, dass es sich bei dem Namen Schwab nicht nur um einen Markennamen handelt, sondern dass eine Familie gleichen Namens dahinter steht. Jedes Produkt, das unser Haus verlässt trägt also unseren Familiennamen. Wir achten mit großer Sorgfalt darauf, dass es ihn auch verdient.

Ihre Plassenburg Kelterei eG

[Link] Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, um im Internet optimal geschützt zu sein.